?>
premiumjet-blog

So unterscheidet sich der neue Pilatus PC-24 von anderen Business Jets

Posted on by Peter Hartmann

13 extragrosse Fenster, viel natürliches Licht, eine grosszügige Kabine mit durchgehend flachem Boden und praktisch senkrechten Seitenwänden – im Pilatus PC-24 lässt es sich komfortabel reisen. Doch der neue Jet aus der Schweiz ist nicht nur ein ausgezeichnetes Businessflugzeug im herkömmlichen Sinne. Pilatus selber nennt ihn einen Super Versatile Jet, also einen super vielseitigen Jet – von innen so gross wie ein Medium Light Jet, leistungsfähig wie ein Light Jet und vielseitig wie ein Turboprop. Was das in der Praxis bedeutet? Stellen Sie sich zum Beispiel vor, …

… Sie sind Chef eines Industriebetriebes und an Ihrem Standort in Spanien steht die Produktion still. Die Ersatzteile, um den Defekt zu beheben, sind nicht vor Ort. Jede Stunde geht Geld verloren. Was tun Sie? Sie beladen Ihren Pilatus PC-24. Gerade noch als reiner Passagierjet im Einsatz, ist er schnell umgebaut für eine Kombination aus Personen- und Frachtflug. Das Beladen ist kein Problem dank der 1,3 x 1,25 Meter grossen Frachttür, mit der sich der PC-24 von der Konkurrenz abhebt. Und innen ist reichlich Platz: Kein anderer Businessjet in dieser Preisklasse hat eine so geräumige Kabine und einen vergleichbaren Gepäckbereich, der auch während des Fluges zugänglich ist. Eine Palette mit Ersatzteilen, Werkzeuge, zwei Mechaniker, das passt problemlos in den neuen Pilatus. So lösen Sie Ihre Probleme in Jet-Geschwindigkeit und die Produktion kann wieder anlaufen.

… Sie wollen aktiv entspannen bei einer Wildwasser-Kanu-Tour in Kanada. Ihr Kanu haben Sie schon zum Flughafen bringen lassen, Sie selbst fahren mit dem Motorrad hin. Über die Frachttür wird das Zweirad eingeladen und findet neben dem Kanu Platz. Dazu sind noch vier Sitzplätze frei. Aber wer in der Wildnis von Nordwest-Kanada landen will, hat keine Piste zur Verfügung wie in Frankfurt am Main. Zum Glück kann der PC-24 an vielen Orten landen, über die andere Flugzeuge nur hinweg fliegen können. Aufgrund der speziellen Bauweise der Fahrwerke sowie der Position der Triebwerke, die vor Steinschlag schützt, sind Starts und Landungen auch auf unbefestigten Pisten möglich. Ausserdem genügt eine 820 Meter lange Start- und Landebahn – das schafft kein anderer Businessjet. Weltweit kann der PC-24 so mehr als 21’000 Flugfelder ansteuern und damit fast doppelt so viele wie die Konkurrenz. Alleine in Nordamerika sind beinahe 8’400 Pisten erreichbar. Die schärfsten Konkurrenten kommen gerade mal auf knapp 4’400. Auf geht’s also zur Kanu- und Motorrad-Tour!

… Sie sind Arzt in Australien und ein Patient im Outback schwebt in Lebensgefahr. Sie müssen so schnell und nah an die Unfallstelle heran wie möglich. Mit dem Pilatus PC-24 können Sie auf einer Buschpiste landen und dann mit dem Patienten an Bord mit Jet-Geschwindigkeit zurück ins passende Krankenhaus fliegen. Die Kabine bietet Platz für bis zu drei Patienten plus medizinische Geräte. Durch die Frachttür können Bahren mit Kranken und Verletzten ein- und ausgeladen werden, eine Gleitrampe oder ein elektrisches Hebesystem machen das noch einfacher und sicherer. Aus all diesen Gründen haben die Royal Flying Doctors aus Australien den PC-24 bestellt. Auf ihrer Webseite schreiben sie: „Der Jet wird Flugzeiten halbieren.“ Und wann könnte das wichtiger sein, als bei der Rettung von Menschenleben?

Aber auch, wenn Sie sich nicht um eine Fabrik in Spanien kümmern müssen, wenn Sie nicht mit Motorrad und Kanu nach Kanada wollen, wenn Sie kein Buscharzt in Australien sind, sondern ein ganz normales Flugaufkommen haben, ist der PC-24 ein herausragender Businessjet, den Sie sich genauer ansehen sollten. Geschäftsleute und Operator weltweit warten darauf, dass er endlich ausgeliefert wird.

Für Fragen rund um den PC-24, aber auch alle anderen Privatjets, stehen Ihnen die Experten von Premium Jet zur Verfügung.

Jetzt kontaktieren

Topics: Posted in Aircraft Management, Allgemein, Privatjet Chartern, Privatjet kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.