en de
premiumjet-blog

Privatjet kaufen: die wichtigsten Fragen und Antworten

Posted on by

Wenn Sie häufig in aller Welt unterwegs sind, ist es ein durchaus sinnvoller Schritt, einen Privatjet zu kaufen. Das eigene Flugzeug macht Sie unabhängig vom Linienverkehr und lässt dadurch eine freie Planung Ihrer Aktivitäten zu. Wenn Sie einen Termin haben, dann nutzen Sie für An- und Abreise einfach Ihren Privatjet.

Wir erläutern Ihnen im Folgenden, welche weiteren Vorteile das eigene Flugzeug mit sich bringt.

Der Kauf eines Privatjets ist nicht nur mit einer ansehnlichen Investition verbunden, sondern auch mit diversen rechtlichen Bedingungen. Die wichtigsten Fragen zum Kauf beantworten wir Ihnen in diesem Beitrag. Sehr wichtig ist jedoch, dass Sie sich auf jeden Fall an einen erfahrenen Berater wenden, der mit den gesetzlichen Bestimmungen und den steuerlichen Aspekten vertraut ist.

Welche Vorteile hat es, einen Privatjet zu kaufen?

Privatjet

Der erste offensichtliche Vorteil, einen Privatjet zu kaufen, liegt darin, dass man das Modell selbst auswählen kann. Man muss sich nicht auf die Entscheidung Anderer verlassen, sondern trifft seine eigene. Zudem kann man das Flugzeug so gestalten und ausstatten, wie es der eigenen Vorstellung entspricht.

Wer einen Privatjet sein Eigen nennt, hat jederzeit Zugriff darauf. Bei der Koordinierung von Terminen ist jeder Flugplan irrelevant. Stattdessen kann man seine Reisen so planen, wie sie am besten in den eigenen Kalender passen.

Wann lohnt es sich, einen Privatjet zu kaufen?

Ganz pauschal gilt, dass sich der Kauf eines Privatjets ab ca. 300 Flugstunden jährlich lohnen kann. Allerdings gibt es viele Faktoren, die die Entscheidung beeinflussen. Neben den finanziellen Aspekten gehören unter anderem die Fragen nach der Anzahl der Passagiere, den Reisegewohnheiten und den häufig angeflogenen Zielen dazu.

Wie viel kostet ein Privatjet?

Die Frage ist so individuell wie die Frage, wie viel ein Auto kostet. Grösse, Ausstattung, Leistungsvermögen, neu, gebraucht? Alles spielt eine Rolle. Ist es der kleine und aus 2. Hand stammende Jet für 1.1 Millionen oder der neue Langstreckenjet für über 50 Millionen? Der derzeit teuerste Privatjet kommt auf rund 500 Millionen US-Dollar zu stehen, aber nach oben sind keine Grenzen gesetzt, the sky is the limit!

Vielleicht ziehen Sie in Erwägung, den Flieger an Dritte zu verchartern, wenn Sie ihn gerade nicht benötigen? Dazu fertigen wir Ihnen gerne eine detaillierte Marktanalyse an, die das Potenzial der Vercharterung dieses Jets untersucht und in einem Budget die laufenden Kosten für Betrieb, Wartung, Crew und was immer an Ausgaben zu erwarten ist, den Einkünften gegenüberstellt.

Welche Möglichkeiten gibt es, einen Privatjet zu kaufen?

Flugzeug

Beim Kauf eines Privatjets gibt es grundsätzlich zwei Optionen, und zwar:

  • Full Ownership (alleiniges Eigentum)
  • Partial Ownership (Teileigentum)

Wer sich entscheidet, einen Privatjet allein zu kaufen, der verfügt vollständig darüber. Er kann das Flugzeug so ausstatten lassen, wie es ihm gefällt. Zudem steht es ihm rund um die Uhr zur Verfügung. Allerdings muss er dafür den kompletten Kaufpreis zahlen und kommt auch in Gänze für die laufenden Kosten auf. Dazu gehören vor allem:

  • Treibstoff
  • Gebühren für Start und Landung (abhängig vom jeweiligen Flughafen)
  • Wartung
  • Bezahlung und Unterbringung der Crew
  • Versicherung

Kauft man hingegen mit einer oder mehreren anderen Personen einen Privatjet, dann teilt man mit dieser/diesen die Kosten. Das gilt sowohl für den Kaufpreis als auch für die weiteren Ausgaben, die auf Besitzer von Privatjets zukommen. Somit ist es günstiger, ein Flugzeug in Partial Ownership zu erwerben.

Allerdings fällt dann auch einer der wichtigsten Vorteile eines Privatjets weg. Man ist nicht die einzige Person, die über das Flugzeug verfügen kann. Stattdessen muss man mit dem oder den anderen Besitzer/n Kompromisse eingehen. Dies betrifft sowohl die Gestaltung des Flugzeugs als auch die Verfügbarkeit. Es müssen verlässliche Absprachen darüber getroffen werden, wer den Privatjet wann nutzt.

Statt einen Privatjet zu kaufen, ist es selbstverständlich auch möglich, ein Flugzeug zu mieten. Dann besteht aber die Gefahr, dass zu Stosszeiten keines verfügbar ist. Die Premium Jet AG betreut eine Flotte aus Business Jets, die sich in privatem Besitz befinden. Sie verfügen über eine feste Crew und können flexibel gechartert werden.

Welche Rahmenbedingungen muss ich beachten?

Bevor man einen Privatjet kaufen kann, sind zahlreiche Massnahmen vonnöten. Die Flugzeugsuche, -identifikation, Kaufverhandlungen, technische Übernahme und nicht zuletzt die Registrierung des Flugzeugs sind alles wichtige Formalien, bei denen es viele Details zu beachten gibt.

Wie bei fast allen Dingen, die mit „Ihrem“ Flugzeug zu tun haben, ist ein erfahrener Operator eine grosse Hilfe auf dem Weg durch den Paragraphendschungel, um alle Bestimmungen einzuhalten und zu überwachen.

Eine weitere Herausforderung sind die verschiedensten und immer komplizierteren Steuergesetze in Europa. Jedes Flugzeug, das in die und innerhalb der EU fliegt, muss in die EU importiert werden, zulasten des Besitzers. Allerdings gibt es Möglichkeiten, gemeinsam mit dem Betreiber des Flugzeuges die Steuern und Gebühren legal zu optimieren.

Privatjet kaufen über eine Finanzierung – ist das möglich?

Ja, ist es und bei grösseren Jets auch üblich. Insgesamt gibt es rund ein Dutzend Institute, die professionelle Flugzeugfinanzierungen anbieten. Die Möglichkeiten reichen hierbei von einer Finanzierung des Kunden bis hin zu Asset-Based Finanzierungen.

Auch hier helfen wir Ihnen als Betreiber mit nützlichen Tipps und Leads weiter.

Wie unterstützt mich die Premium Jet AG, wenn ich einen Privatjet kaufen will?

Wenden Sie sich am besten frühzeitig an uns, wenn Sie einen Privatjet kaufen wollen. Unser Team verfügt über die Kenntnisse und Erfahrungen, die auf diesem Gebiet dringend notwendig sind. Wir stehen Ihnen mit folgenden Leistungen zur Seite:

  • Analyse Ihrer Ansprüche an Ihren künftigen Privatjet
  • Auswertung des Marktes
  • Gründliche Prüfung der Ergebnisse der Recherche und Vergleich der verfügbaren Flugzeuge
  • Preisverhandlung mit dem Besitzer
  • Technische Abnahme und Registrierung des Flugzeugs
  • Einführung des Privatjets in die Operation

Bei sämtlichen Fragen zum Kauf eines Privatjets stehen Ihnen die Mitarbeiter der Premium AG zur Verfügung. Dies gilt übrigens auch für den Verkauf von Flugzeugen. Wir wickeln diesen mit viel Expertise und Marktkenntnis ab. So sorgen wir dafür, dass Sie den bestmöglichen Preis für Ihren Privatjet erhalten.

Das Wichtigste: Ein guter Betreiber

Den richtigen Betreiber zu finden ist ebenso wichtig wie den richtigen Privatjet auszuwählen. Holen Sie sich Angebote mehrerer Anbieter ein und vergleichen Sie diese.

Die Premium Jet AG: Ihr verlässlicher Partner für das Kaufen und Mieten von Privatjets

das flugzeug von innen

Die drei Geschäftsführer der Premium Jet AG blicken auf jahrelange Erfahrungen in der Business Aviation zurück. Sie können sich darauf verlassen, dass sie sich voll und ganz Ihrem Anliegen widmen. Sollten Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren wollen, dann nehmen Sie gerne Kontakt per E-Mail oder Telefon auf. Zudem können Sie gerne unsere Räumlichkeiten am Flughafen Zürich aufsuchen.

Jet Cards

Topics: Posted in Business Jet Verkauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.