?>
premiumjet-blog

Premium Jet stellt sich vor: Peter Hartmann – CEO

Posted on by Peter Hartmann

…in der Luftfahrt seit 1973, das sind 44 Jahre!

Die ersten zwölf Luftfahrtjahre flog ich selbst ein bisschen, als Militärpilot auf einem der schnellsten und aufregendsten Jets seiner Zeit, dem F104G „Starfighter“, während des Kalten Krieges, und hatte am Schluss circa 1‘800 Stunden und mehr als 2‘200 Landungen, allerdings minus 2. Zwei Mal durch- bzw. überlebte ich sogenannte „Nylon Letdowns“: Ich sprang raus um meinen Hintern zu retten, einmal in den USA, einmal in Deutschland.

Aufgrund familiärer Gründe (meine Frau ist Schweizerin) entschieden wir uns, nach meiner militärischen Karriere in die Schweiz umzuziehen. Die Swissair hatte damals angedeutet, dass sie mich nehmen würden, als wir jedoch tatsächlich eintrafen war ein Bann für ausländische Piloten in Kraft (als er „geliftet“ wurde, war ich ein halbes Jahr zu alt).

PJ Peter Hartmann 2.png

Bild: Memmingen 1978

Meine Laufbahn in der Geschäftsfliegerei startete als Dispatcher bei der Jet Aviation, der damals grössten Managementfirma mit weltweit basierten 55 Flugzeugen. Nach 3 Jahren wurde ich zum Chef Einsatzleitung und nach 7 Jahren zum Stellvertreter des weltweiten (ausser USA) General Managers befördert.

Nach 9 ½ Jahren akzeptierte ich eine neue Herausforderung zur Etablierung einer Business Jet / Executive-Abteilung bei der Zimex, bekannt für ihre Hilfs- und Unterstützungsflüge mit Trubopropeller-Flugzeugen für das Rote Kreuz, die UN und Ölfirmen, hauptsächlich in Afrika und dem Mittleren Osten. Aus verschiedenen Gründen konnte dieses Projekt nicht durchgeführt werden.

Nach nur einem Jahr dort begann ich in der Avcon als Chef Einsatzleitung, wurde bald darauf Direktor Operations und vergrösserte die Flotte von Piper Cheyennes und Cessna Citation zu PC12, Falcon 10, 50 und 900, Fokker 100, Gulfstreams und Bombardier-Fliegern auf letztendlich 22 Flugzeuge. Im Jahr 2001 wurde Avcon von ExecuJet übernommen, mit mir als Direktor Operations und enger Zusammenarbeit mit Stationen in Dänemark, Afrika, dem Mittleren Osten und Australien. Ich erweiterte meine Kenntnisse als Qualitäts-Auditor, baute eine zentrale Einkaufsabteilung auf und vergrösserte die europäische Flotte auf 65 Flugzeuge. Während dieser Zeit erstellten wir neue AOC’s sowohl in Grossbritannien (London City) wie auch in Deutschland (Berlin Schönefeld), eröffneten ein Büro in Moskau und Abfertigungsbetriebe in Zürich, Berlin und London City. Der Finanzschock von 2008 und mehr noch ein neuer Investor bei der ExecuJet veranlasste mich und ein paar Kollegen zum Aufbruch zu neuen Ufern………….

2009 war ich einer von Vieren, die die Premium Jet zu der heutigen Boutique, Einstop-Geschäftsflieger-Management-Firma formten, die sich wiederum erfolgreich von einer Learjet und Citation- zu der heutigen G550 und Global Express, Falcon 7X-Flotte transformierte (wobei die „kleineren“ Flugzeuge wie Excel’s, Challenger 300 und 604 nicht vergessen gingen); nicht zuletzt mit unserer weltweit exzellenten Reputation der schweizerischen Tugenden von

Ehrlichkeit, Transparenz, Sicherheit, Pünktlichkeit und Professionalität auf höchstem Niveau.

 

Topics: Posted in Aircraft Management, Allgemein, Premium Jet Intern, Privatjet Chartern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.