?>
premiumjet-blog

Light, Heavy oder Ultra Long Range – Welche Privatjet Typen passen zu mir?

Posted on by Peter Hartmann

29Abhängig davon, welche Flughäfen Sie anfliegen und welche Distanzen Sie zurücklegen, kommen verschiedene Privatjet Typen für Sie in Frage. Diese unterscheiden sich vor allem hinsichtlich Reichweite, Komfort, Ausstattung und Kosteneffizienz.

Bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell oder einen Typ entscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Welche Flughäfen möchte ich anfliegen?
  • Welche Distanzen lege ich zurück?
  • Sind Tankstopps akzeptabel oder nicht?
  • Mit wie vielen Personen fliege ich normalerweise?
  • Welcher Komfort an Bord ist mir wichtig?

Ihre Antworten bilden die Grundlage dafür, den passenden Privatjet Typ auszuwählen.

Very Light Jets

Very Light Jets besitzen eine Reichweise von bis zu 2‘500 km bei einer maximalen Flugdauer von ungefähr 3:15 Stunden. Somit eignen sie sich ideal für Flüge innerhalb Europas. Zudem sind sie sehr agil, sodass sie auch kleine Flughäfen mit kurzen Pisten anfliegen können. Platz bieten die Very Light Jets für 4 bis 6 Personen.

An Bord stehen standardmässig Getränke und Snacks sowie Unterhaltungs-Elektronik zur Verfügung. Der Gepäckraum ist limitiert. Very Light Jets eignen sich vor allem für Geschäftsreisende, die mit wenig Gepäck reisen und maximal 3 weitere Personen mitnehmen möchten.

Zu den bekannten Very Light Jets gehören unter anderem die Cessna Citation Mustang sowie die Embraer Phenom 100.

Light Jets

Mit Ligt Jets können 6 bis 8 Personen ökonomisch auf non-stop Flügen bis zu 4:15 Stunden transportiert werden. Die maximale Reichweite dieses Typs liegt bei ungefähr 3‘700 km.

Neben Getränken, Snacks und Unterhaltungs-Elektronik gehört bei Light Jets auch ein Toilettenraum zur Standard-Ausstattung. Je nach Modell kann der Gepäckraum limitiert sein.

Somit sind Privatjets dieses Typs geeignet für Geschäftsreisende mit kleineren Teams, die effizient reisen möchten.

Bekannte Modelle sind der Hawker Beechcraft 400XP sowie die Cessna Citation CJ3.

Super Light Jets

In Super Light Jets können 6 bis 9 Passagiere reisen. Möglich sind non-stop Flüge bis zu 4:30 Stunden bei einer maximalen Reichweite von 3‘800 km. Privatjets dieses Typs bieten an Bord deutlich mehr Komfort als Very Light und Light Jets.

Zum Service gehören beispielsweise VIP Catering, Unterhaltungs-Elektronik und ein Toilettenraum. Auf Wunsch kümmert sich während des Flugs eine Flight Attendant um Sie. Der Gepäckraum kann bei Vollauslastung limitiert sein.

Wer regelmässig fliegt, weiss den höheren Komfort zu schätzen.

In die Kategorie der Super Light Jets fallen unter anderem die Bombardier Learjets 70/75 sowie 40XR/45XR und die Embraer Phenom 300.

Midsize Jets

Non-stop Flüge bis zu 5‘600 km und einer maximalen Flugdauer von circa 6:30 Stunden sind mit Midsize Jets möglich.

Diese Privatjets bieten Platz für 7 bis 10 Passagiere sowie Schlaf- und Meeting-Gelegenheiten. Zusätzlich sind an Bord Unterhaltungs-Elektronik und ein Wasch- und Toilettenraum vorhanden. First Class Catering und eine Flight Attendant runden den Komfort an Bord ab. Der Gepäckraum ist für normale Mengen ausgelegt.

Midsize Jets bieten Geschäfts- und Privatleuten eine schnelle Möglichkeit, auch weiter entfernte Ziele ohne Tankstopps zu erreichen. Neben dem Gulfstream G150 gehört auch die Citation Excel zu den bekannten Modellen dieses Typs.

Super Midsize Jets

Super Midsize Jets bieten eine Reichweite von 6‘400 km bei einer maximalen Flugdauer von ungefähr 7:20 Stunden. Bis zu 12 Personen finden komfortabel Platz, sodass sich diese Privatjets auch für grössere Gruppen anbieten bzw. genügend Raum zum Schlafen und Erholen bieten.

Mit Gourmet-Essen, Unterhaltungs-Elektronik, Schlaf- und Meeting-Gelegenheiten sowie einem Wasch- und Toilettenraum bieten Super Midsize Jets hervorragenden Service an Bord. Darüber hinaus stellt eine Flight Attendant sicher, dass Sie alles haben oder bekommen, was Sie während des Flugs brauchen. Im Gepäckraum finden normale Mengen Platz.

Unter anderem gehören die Bombardier Challenger 300/350 und die Dassault Falcon 50EX bzw. Falcon 2000 sowie der neue Citation Latitude zu den bekannteren Super Midsize Jets.

Heavy Jets

Wer noch erholsamer reisen möchte, kommt um einen Heavy Jet nicht umhin. Einige der Sitze können zu Betten umgewandelt werden, sodass die Erholungsmöglichkeiten an Bord noch grösser sind. Die Reichweite liegt bei etwa 8‘100 km, die maximale Flugdauer bei 8:40 Stunden.

Der Komfort an Bord entspricht ansonsten denen eines Super Midsize Jets und Einschränkungen bei der Gepäckmenge sind bei diesem Typ kein Thema mehr.

Bekannte Heavy Jets sind die Bombardier Challenger 604/605 und der Gulfstream G450.

Ultra Long Range Jets

Luxuriöser und noch schneller reisen Sie mit einem Ultra Long Range Jet. Mit einer Reichweite von 13‘600 km und einer maximalen Flugdauer von ungefähr 13:50 Stunden erreichen Sie auch interkontinentale Ziele.

An Bord finden Sie Kommunikations- und Unterhaltungs-Elektronik, Schlaf- und Meeting-Gelegenheiten sowie ein resp. zwei Wasch- und Toilettenräume. Eine Flight Attendant serviert Ihnen Gourmet-Essen und stellt sicher, dass alles an Bord so ist, wie Sie es wünschen. Bei der Gepäckmenge gibt es fast keine Limitierungen.

Die bekanntesten Ultra Long Range Jets sind die Bombardier Global Express sowie die Gulfstreams G550 sowie G650/G650 ER.

Der richtige Flugzeugtyp für Ihre Bedürfnisse

Welcher Typ von Privatjets für Sie der richtige ist, hängt von einigen wichtigen Faktoren ab. Je kleiner der Privatjet ist, desto grösser ist die Auswahl an erreichbaren Flughäfen. Jedoch sind Reichweite und maximale Flugdauer kleiner und der Komfort an Bord ist geringer.

Den grössten Komfort und eine interkontinentale Reichweite bedeuten im Gegenzug, dass nur Flughäfen angeflogen werden können. Dafür ist deutlich mehr Platz an Bord, sie werden von einer Flight Attendant bedient und haben die Möglichkeit, sich in richtigen Betten zu erholen.

Daher sollten Sie so genau wie möglich überlegen, welche Faktoren für Sie die wichtigsten sind.

 

Topics: Posted in Aircraft Management, Allgemein, Privatjet kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.