?>
premiumjet-blog

Business Flugzeug: Das sollten Sie bei der Flughafenwahl beachten

Posted on by Marcel Wepfer

Mit einem Business Flugzeug können Sie weitaus mehr Flughäfen anfliegen als mit einem Linienflugzeug, da sie kleiner und wendiger sind und daher kürzere Start- und Landebahnen benötigen.

Was genau Sie bei der Wahl des richtigen Flughafens beachten sollten, haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengefasst.

Nähe zum Zielort

Fliegen Sie mit einem Business Flugzeug, sparen Sie beim Check-in enorm viel Zeit.

Um auch nach dem Flug Zeit zu sparen, sollte der Zielflughafen so nah wie möglich am eigentlichen Zielort liegen. Grosse Flughäfen haben häufig den Nachteil, dass ländlich gelegene Orte nur mit längerer Weiterreise erreicht werden können.

Nutzen Sie den Vorteil, dass Sie auch kleinere Flughäfen anfliegen können, die näher am Ziel liegen  und  sparen Sie daher nicht nur vor dem Flug sondern auch beim Weitertransport wertvolle Zeit.

Verkehrsanbindung

Neben der Nähe zum Zielort ist auch die Verkehrsanbindung wichtig. Denn was nützt ein nahe gelegener Flughafen, wenn weder Autobahn noch Bahnhof in der Nähe sind?

Überlegen Sie sich, ob Sie vom Flughafen mit Limousine, Zug, Taxi oder Helikopter weiterreisen möchten und lassen Sie dann vom Charteranbieter prüfen, welcher Flughafen Ihre Bedürfnisse am besten erfüllt. Manchmal ist ein etwas weiter entfernter Flughafen zeitlich gesehen die bessere Wahl.

Diskretion

Gerade für Geschäftsreisende, die zu wichtigen Meetings fliegen, spielen Diskretion und der Schutz der Privatsphäre eine grosse Rolle. Die meisten Flughäfen besitzen eigene Terminals für Passagiere für Privat- bzw. Charterjets. Doch nicht überall können Sie fast unsichtbar, geschützt vor den Blicken anderer Reisender, in Ihr Flugzeug einsteigen.

Der Flughafen Zürich zum Beispiel vereint die Vorteile eines grossen, internationalen Flughafens mit sehr guter Verkehrsanbindung und hoher Diskretion für Reisende in einem Business Flugzeug.

Betriebszeiten

Wenn Sie am späten Nachmittag oder Abend ein Meeting haben und anschliessend zurückfliegen möchten, sollten Sie auch die Betriebszeiten beachten. Häufig ist eine Nachtruhe vorgeschrieben, in der Flugzeuge weder starten noch landen dürfen.

Wichtig ist daher, dass Sie den Charteranbieter genau über Ihren Zeitplan informieren und auch auf mögliche Zeitverzögerungen hinweisen. So ist sichergestellt, dass Sie auch spätabends bzw. frühmorgens den Flug antreten können.

Kosten

Neben der Nähe zum Zielort, der Verkehrsanbindung und den Betriebszeiten spielen auch die Kosten eine Rolle. Denn die Landungs- und Betriebskosten variieren von Flughafen zu Flughafen erheblich – sogar innerhalb einer Stadt.

Entscheiden Sie sich zum Beispiel dafür, den Flughafen London City Airport anzufliegen, zahlen Sie rund 2‘000 CHF mehr als wenn Sie beispielsweise nach London Stansted fliegen würden.

Hinzu kommen die Positionierungskosten. Am günstigsten ist es, wenn Sie vom oder zum Heimatflughafen des Business Jets fliegen. Kundenorientierte Charteranbieter werden stets versuchen, die Positionierungskosten durch Auswahl der besten Flugroute so gering wie möglich zu halten.

Fazit

Bei der Auswahl des richtigen Flughafens müssen einige Dinge beachtet werden. Neben guter Verkehrsanbindung und Nähe zum Zielort spielen auch die Betriebszeiten eine Rolle – vor allem dann, wenn nicht klar ist, ob die Rückreise pünktlich erfolgen kann. Aber auch die gewährte Diskretion spielt eine grosse Rolle.

Am besten definieren Sie Ihre Anforderungen an den perfekten Flughafen und geben diese bei der Buchung Ihres Flugs  an. So kann der Charteranbieter sicherstellen, dass er genau den richtigen Flughafen auswählt.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Topics: Posted in Allgemein, Privatjet Chartern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.